Adolf-Grimme-Gesamtschule

Integrierte Gesamtschule in Goslar

Schwerpunkte der Schule

  • Motto: Mit Freude erfolgreich lernen
  • Interesse wecken und Stärken entwickeln bzw. fördern
  • eigenverantwortliches Lernen an individuellen Stärken und Schwächen, Freiarbeitsphasen als persönliche Lernzeit

  • Digitale Bildung: neue iPad-Klassen in den Jahrgängen 5 und 11
  • eine Schule für alle Kinder und alle Abschlüsse bis zum ABITUR

  • einzige IGS im Landkreis mit besonderem pädagogischen Konzept

  • Arbeit in Jahrgangsteams mit zwei Tutoren pro Klasse
  • angenehme Lernatmosphäre frei von Versagensängsten
  • Schülerinnen und Schüler bleiben von JG 5 – JG 10 nicht sitzen
  • Hausaufgaben werden größtenteils in der Schule erledigt
  • Innere und äußere Differenzierung
  • Profilierung durch Wahlpflichtkurse (Naturwissenschaften, Sprachen, Kunst und Musik, Sport, Gesellschaftswissenschaften)
  • Lernangebote auf 2 Niveaustufen: grundlegende und erhöhte Anforderungen
  • Breites Wahlpflicht – und AG Angebot
  • Musikklassen, Schulhund, Sternwarte,…
  • Klassen-, Jahrgangs- und Projektfahrten
  • Verbundenheit mit der Region durch die Welterbestätten Rammelsberg und Stadt Goslar
  • Schülerfirma „Brot –Zeit“ im Rahmen der Inklusion
  • Gymnasiale Oberstufe mit drei Profilen

 

Die Gymnasiale Oberstufe an der Adolf-Grimme-Gesamtschule:

  • Intensive und persönliche pädagogische Beratung durch die Klassenlehrer.
  • Kleine Lerngruppen ermöglichen intensive und individuelle Betreuung der Lernenden. 
  • Förderung von eigenständigem und auch gemeinsamem Lernen.
  • Heranführung an wissenschaftliche Arbeitstechniken in Vorbereitung auf ein universitäres Studium.
  • Studienorientierung (z. B. Exkursion zu den Hochschulinformationstagen an die Universität Göttingen).
  • Räumlich neu gestalteter Oberstufentrakt bietet den Lernenden ideale räumliche Voraussetzungen (z. B. neues Mobiliar
  • Neueste mediale Ausstattung aller Räume (Beamer, Tablets, interaktive Tafeln, W-LAN) erfüllt alle Voraussetzungen, um der zunehmenden Digitalisierung angemessen zu begegnen. 
  • Rückzugsmöglichkeiten für benötigte Ruhepausen (Teeküche mit entsprechendem Mobiliar) und schuleigene Mensa.
  • Außerunterrichtliche Angebote speziell für Oberstufenschüler (z. B. Jazz & more – Oberstufenband; Schulsanitätsdienst)
  • Alle Abschlüsse möglich: Abitur + schulischer Teil der Fachhochschulreife nach Jg. 12

 

Einführungsphase (Jg. 11)

  • Pflichtunterricht (Mathe, Deutsch, Englisch etc.) im neu gebildeten Klassenverband
  • Vorbereitung auf Inhalte, Arbeitsweisen und Anforderungen der Fächer in der Qualifikationsphase (Jg. 12 und 13)
  • Tablet-Klassen ab dem Schuljahr 2019/2020 → Medienbildung und Schulung digitaler Kompetenzen
  • individueller und fachlicher Einstieg in die Oberstufe durch zwei Tutorentage am Beginn der 11. Klasse
  • Oberstufenpraktikum im zweiten Halbjahr von Klasse 11 sowie Besuch der Studien- und Berufsmesse Vocatium in Braunschweig
  • Spanisch ab Klasse 11 für Schüler, die in der SEK I keine zweite Fremdsprache besucht haben

 

Qualifikationsphase (Jg. 12 und 13)

  • Profiloberstufe mit drei Schwerpunkten (naturwissenschaftlicher, sprachlicher und gesellschaftswissenschaftlicher Schwerpunkt)
  • innerhalb der Profile lernen die Schüler in konstanten Profilgruppen (bis zu 17 Stunden pro Woche)
  • weitestgehend freie Wahlmöglichkeiten in den weiteren Prüfungsfächern
  • fächerübergreifendes, kooperatives und eigenverantwortliches Lernen in den profilleitenden Fächern 
  • themenspezifische Kursfahrt ins Ausland
  • in Kombination mit den Seminarfächern nehmen alle drei Profile aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen auf und bereiten die Schüler so auf zukünftige Herausforderungen vor z. B. in Studium und Berufswelt
  • die Zusammenstellung der Fächer und Profile erfolgt jeweils nach den aktuellen und gültigen Rechtsvorschriften und Verordnungen für die gymnasiale Oberstufe

Weitere Informationen zur Oberstufe entnehmen Sie bitte dem als Download verfügbaren Info-Flyer!

 

  • UNESCO-PROJEKT-SCHULE
  • Umweltschule in Europa
  • Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Kooperationen und Schulpartnerschaften

  • breit aufgestellte Zusammenarbeit mit Industrie und Handelsbetrieben, Vereinen und Institutionen, Stiftungen, Organisationen, Hochschulen/Universitäten und Freunden der Gesamtschule
  • diverse regionale und überregionale Netzwerke mit befreundeten Schulen
  • Mitglied im Gesamtschulverband GGG
  • Kooperationsvertrag mit dem Weltkulturerbe Rammelsberg

Berufs- und Studienorientierung

  • Praxistage an den Berufsbildenden Schulen (Berufsfelderkundungen) 
  • Betriebserkundungen sowie Expertengespräche mit Vertreterinnen und Vertretern aus Betrieben der Region 
  • Potentialanalyse (Selbst-/Fremdeinschätzung; Herausarbeitung der Stärken und Interessen; Arbeit mit dem BERUFE Universum)
  • Kennenlernen verschiedener Informationsquellen zur Berufswahl, u. a. Arbeit mit dem Lexikon der Ausbildungsberufe „Beruf Aktuell“, BerufeNET 
  • Einweisung in die „Internet-Jobbörse“ der Bundesagentur für Arbeit 
  • Besuch des BIZ in Goslar 
  • Kennenlernen der Internetseite www.planet-beruf.de 
  • Anfertigung von Bewerbungsschreiben im Deutschunterricht
  • Praktische Berufsweltorientierung – „Berufeparcours“ 
  • Teilnahme am Zukunftstag (Arbeitsplatzerkundungen)
  • Möglichkeit der Teilnahme an der parentum (Eltern + Schülertag für die Berufswahl)
  • Zweiwöchiges Betriebspraktikum inkl. Praktikumsmesse (Jg 9)
  • Zweiwöchiges Betriebspraktikum (Jg 10 & Jg11)
  • Ggf. Hochschulpraktikum (Jg 12)
  • Bewerbungstraining 
  • Einstellungstests und Assessment-Center 
  • Berufsstarterbörse AOK & Studienmesse (Jg 10 & Jg 11)
  • Angebote der Berufsberatung durch die Bundesagentur für Arbeit:
    • Berufs- und Studienberatung – regelmäßige Schulsprechtage mit der zuständigen Berufsberaterin (Frau Allwardt) für Jg 9 & Jg 10
    • Berufs- und Studienberatung – regelmäßige Schulsprechtage mit der zuständigen Berufsberaterin (Frau Künnecke) für Jg 12 & 13
    • Orientierungsveranstaltung „Wege nach dem Abitur“ (Frau Künnecke) für Jg 12
    • ggf. „Psychologische Eignungsfeststellung“ sowie Berufswahltest für ausgewählte SchülerInnen
    • Unterstützung durch eine Reha-Beraterin (Frau Fuhrmann) für inklusive SuS
    • Informationsveranstaltungen (Berufswahlinformationen) für SchülerInnen sowie Eltern und Erziehungsberechtigte (Frau Allwardt) für Jg 9 & Jg10
  • Hochschulinformationstage (Jg 11)
  • Berufs- und Studienorientierungstest (Jg 11/12)
  • vocatium Braunschweig – Fachmesse für Ausbildung+Studium (Jg 12)

Übersicht über die berufsvorbereitenden Maßnahmen hier downloaden...