Ratsgymnasium Goslar

Gymnasium in Goslar

Schwerpunkte der Schule

  • Wir fordern und fördern Leistung, um eine umfassende fachliche Ausbildung auf hohem Niveau zu gewährleisten.
  • Wir schätzen und achten einander, denn eine starke Gemeinschaft stärkt jeden Einzelnen.
  • Wir verstehen uns als eine in die Stadt Goslar integrierte Bildungsstätte, die am öffentlichen Leben teilnimmt und sich durch kulturelle Veranstaltungen nach außen öffnet und mit einheimischen Firmen und universitären Einrichtungen kooperiert.
  • Wir identifizieren uns mit den Werten einer aufgeklärten Tradition, die Bewährtes und Aufgeschlossenheit für Neues vereint.
  • Bläserklasse
  • Chor
  • Theater
  • Schulsanitäter

Kooperationen und Schulpartnerschaften

Bereich Naturwissenschaften:

  • Stöbich-Brandschutz GmbH
  • Energieforschungszentrum Niedersachsen EFZN
  • TU Clausthal-Zellerfeld: Frühstudium
  • H. C. Starck GmbH
  • Nationalpark Harz

 

Allgemein:

  • Fachhochschule Harz, Wernigerode
  • Weltkulturerbe Rammelsberg
  • Kreismusikschule
  • Mönchehaus Museum
  • Stadtarchiv Goslar
  • Deutsches Rotes Kreuz
  • Combat Center Goslar (Prävention)
  • Asklepios-Klinik, Goslar
  • Verein Bühnenreif
  • Volkswagen AG
  • Eintracht Braunschweig
  • Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz

 

  • USA: Shaker Heights High School, Ohio
  • FINNLAND: Mäntysalon Koulo, Klaukkala
  • ITALIEN: Liceo Scientifico Statale G. Marconi, Chiavari
  • UNGARN: Katolikus Gimnazium, Kalocsa

Berufs- und Studienorientierung

Das Berufs- und Studienorientierungskonzept des Ratsgymnasiums soll den Schülerinnen und Schüler ermöglichen, die Kompetenzen zu erreichen, ihre eigenen Fähigkeiten, Wünsche und Interessen mit den Anforderungen und Möglichkeiten in der Arbeitswelt abzugleichen, um daraus Schritte für ihre weitere Lebensplanung zu entwickeln.

Schwerpunkte sind dabei die fakultative Teilnahme am Zukunftstag ab Klasse 7; der Besuch von Berufs- und Studienmessen in Goslar, Ilsenburg und Braunschweig; die Durchführung des BEREIT- und BENIMM-Trainings in Klasse 10 sowie das Schülerbetriebspraktikum in Klasse 11.

Besondere pädagogische Ausstattungsmerkmale:

  • Eingewöhnung der 5.-Klässler von Schnuppertagen, Tag der kleinen Wissenschaftler über Einführungswoche bis hin zur erlebnispädagogischen Jahrgangsfahrt im Herbst;
  • Betreuung aller Klassen durch Klassenlehrerteams und (in Klasse 5) durch Patenschüler aus dem 11. Jahrgang
  • besondere Unterstützung durch die Vertrauenslehrerin und Mediatorinnen
  • Maßnahmen zur Prävention in Form von Projektwoche „Prävention“ mit spezifischen Themen für jede Jahrgangsstufe, Mobbing-Interventionsteam
  • Sportfreizeiten im 8. Jahrgang ans Steinhuder Meer (Segel- und Surfkurs)
  • » zu Beginn jeden Jahres findet ein Ski- und Snowboardkurs im Jg. 11./ 12 statt, der traditionell zusammen mit Lehrkräften und Schülern des CvD in Hochfügen/ Österreich     durchgeführt wird

  • Spiel- und Sportangebote in den Pausen (Ausleihe von Spiel- und Sportgeräten, Schulgarten mit vielfältigen Möglichkeiten wie z.B. dem Klettergerüst, Schulhof mit Basketballanlage und Tischtennisplatten)
  • zahlreiche Arbeitsgemeinschaften im musikalischen Bereich (SBO, Chor, Schulband) sowie Theater-AG und jährliches Musical-Projekt

 

 

Das Ratsgymnasium ist mit einer 490-jährigen Geschichte in einem 130 Jahre alten Gebäude das traditionsreichste Gymnasium des Landkreises. Schüler, Lehrer und Eltern schätzen den familiären Charakter, der einerseits durch die Räumlichkeiten und überschaubare Größe der Schule, andererseits durch das freundliche Miteinander aller an Schule Beteiligten entsteht. Dieses Flair wird unterstützt durch die zentrale Lage inmitten des Unesco-Welterbes, der Goslarer Altstadt, die zudem durch die Nähe zum Bahnhof eine sehr gute Anbindung auch aus dem Umland gewährleistet. Dank umfangreicher Anbauten und Renovierungsarbeiten in der Vergangenheit entsprechen die Klassen- und v.a. Fachräume dem aktuellen Standard und lassen das Arbeiten mit modernen Methoden und Medien zu.

 

Als einzige Schule des Landkreises bietet das RG Altgriechisch als 3.Fremdsprache  (ab Klasse 8) an und ermöglicht so den Erwerb des Graecums. Darüber hinaus werden ab Klasse 8 Latein und Französisch als 3. Fremdsprache angeboten, so dass die Wahl der 2. Fremdsprache etwas an Gewicht verliert: Alles ist möglich.

 

Besonders im musikalischen Bereich bieten sich unseren Schülerinnen und Schülern vielfältige Möglichkeiten. In Kooperation mit der Kreismusikschule können die im Rahmen der Bläserklasse ein Instrument erlernen und erste gemeinsame Stücke erproben. Diese Fähigkeiten können später im Symphonischen Blasorchester weitergeführt werden. Daneben laden der Chor und die Schulband sowie weitere Ensembles für besondere Auftritte zum Mitmachen ein. Ein stimmungsvolles Gesamtbild aller musikalischen Talente zeigt das Weihnachtskonzert, das traditionell am letzten Donnerstag vor den Weihnachtsferien in der Neuwerkkirche stattfindet.

 

Junge Theatertalente können sich in der Theater-AG und in den jährlichen Musical-Projekten des Vereins „Bühnenreif“ ausprobieren.

 

Doch auch jenseits der Goslarer Mauern sind unsere Schüler und Schülerinnen anzutreffen: Seit Jahren bestehen die Austausche mit Finnland, Ungarn und Italien und Shaker Heights (USA), der mit seiner 40-jährigen Tradition der älteste deutsch-US-amerikanische Austausch überhaupt ist.

 

Allen SchülerInnen steht offen, einen alpinen Skikurs in den Jahrgängen 11 und 12 zu belegen und in den Tiroler Alpen ihr Können zu erweitern bzw. das Skifahren neu zu erlernen.Seit Neuestem bietet sich für die 8. Klassen die Möglichkeit, im Rahmen einer Klassenfahrt ans Steinhuder Meer einen Segel- oder Surfschein zu machen.

 

Durch all diese vielfältigen individuellen Gestaltungsmöglichkeiten und in unserem täglichen Miteinander leben wir wesentliche Grundsätze unseres Leitbildes:

 

  • Wir schätzen und achten einander, denn eine starke Gemeinschaft stärkt jeden Einzelnen.
  • Wir (Schüler, Eltern, Lehrkräfte) gestalten das Schulleben in seiner Vielfalt gemeinsam.
  • Wir bemühen uns um ein Klima, in dem man sich wohlfühlt und dadurch motiviert und zielorientiert lernen und arbeiten kann.
  • Wir gehen respektvoll miteinander um und es herrscht ein angstfreies Schulklima sowie ein kooperatives Miteinander aller an Schule Beteiligten.