Grundschulen

 
 

Schwerpunkte der Schule

Pädagogisches Konzept

Jedes Kind kommt mit unterschiedlichen Voraussetzungen und einer ganz eigenen Lernbiografie am ersten Schultag bei uns an. Primäres Ziel ist es den Kindern die Basisfähigkeiten Lesen, Schreiben und Rechnen beizubringen. Daneben ist aber natürlich auch die Schulung der sozialen Fähigkeiten ein wichtiges Anliegen unseres Kollegiums.

 

Unsere Schillerschule ist eine Gemeinschaft, in der sich die Lernenden in einer entspannten und vertrauensvollen Atmosphäre Wissen aneignen, sich gegenseitig achten und wertschätzen. Auf dieser Grundlage werden die körperlichen, geistigen und sozialen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler sowie das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten gestärkt. Diese Ziele werden angestrebt durch Arbeitsformen und Inhalte, die für den weiteren Lebensweg von großer Bedeutung sind. Die Basis dafür sollte ein differenzierter Unterricht darstellen. Dieser Unterricht ist geprägt durch eine Methodenvielfalt, wobei der Lehrer eine beratende Rolle übernimmt.

 

Bildungs- und Erziehungsziele

  • Wir wollen bestmögliche Bildungschancen für jedes Kind bieten.
  • Wir wollen die Neugier der Schüler wecken und dadurch ihre Leistungs­bereitschaft fördern.
  • Wir wollen die Kinder nach ihren individuellen Fähigkeiten fördern und fordern.
  • Wir wollen die Schüler in musischen und sportlichen Bereichen fördern.
  • Wir wollen einander tolerieren und akzeptieren.
  • Wir wollen freundlich und friedlich miteinander umgehen.
  • Wir wollen achtsam sein.
  • Wir wollen Konflikte gewaltfrei lösen.
  • Wir wollen die Bereitschaft zur Zusammenarbeit fördern.
  • Jedes Kind soll Selbstständigkeit entwickeln.
  • Jedes Kind soll sein Selbstwertgefühl stärken können.
  • Wir wollen das Gesundheitsbewusstsein eines jeden Kindes fördern.
  • Wir wollen einen sorgsamen und respektvollen Umgang mit der Natur fördern.

 

Qualitätssicherung des Unterrichts

  • durch gegenseitige Hospitationen sowohl in der eigenen Schule und in Schulen mit besonderen pädagogischen Konzepten, als auch in weiter­führenden Schulen
  • durch gemeinsame Absprachen zwischen den Jahrgangskollegen bezüglich der Lernzielkontrollen, der Schulpläne und der Curricula
  • durch Beachtung der erarbeiteten Ziele des Methodenkonzepts
  • durch gezielte Förderung der individuellen Lernentwicklung innerhalb des Unterrichts und durch Fördermaßnahmen
  • durch regelmäßige Fortbildungen der Lehrkräfte und der pädagogischen MitarbeiterInnen
  • durch externe oder interne Evaluationen.

 

Sportfreundliche Schule

Die Landesauszeichnung „Sportfreundliche Schule“ wurde unserer Schule im Jahr 2013 erstmalig und 2019 erneut verliehen. Sie hebt die besonderen Bemühungen im Bereich der Bewegungsförderung durch vielfältige Sport- und Gesundheitsangebote in Kooperation mit Vereinen aus der Region hervor. Wir unterstützen die gesunde Entwicklung unserer Schüler beispielsweise durch die regelmäßige Teilnahme an Sportveranstaltungen (Turniere im Brennball, Schul- und Tischtennis, Fußball etc., Bundesjugendspiele, Altstadtlauf Goslar usw.) sowie einem vielfältigen Angebot an Sportarbeitsgemeinschaften.

Kooperationen und Schulpartnerschaften

Als kooperierende Schule zeichnen wir uns durch einen ständigen Austausch in Bezug auf Teamarbeit der Lehrkräfte, Zusammenarbeit mit den Eltern, Kindertagesstätten, weiterführenden Schulen und weiteren außerschulischen Einrichtungen aus. Es besteht eine gute Zusammenarbeit mit Sportvereinen aus Goslar (z.B. Tennis-Klub Goslar e.V., Goslarer Hockeyclub 09, Judo-Karate-Club Sportschule Goslar e.V., Goslarer SC 08, MTV Goslar, Tischtennis-Kreisverband Goslar usw.). Zudem wird der Schwimmunterricht vorgabenkonform im Aquantic-Schwimmbad Goslar erteilt.

 

SiS – Seniorpartner in School e.V.

Als Mediatoren ausgebildete Senioren des Vereins SiS sind einmal wöchentlich während des Vormittags in der Schule. Sie sind Ansprechpartner der Kinder und helfen über die Mediation, Konflikte fair und gewaltfrei zu lösen.

 

Weitere Kooperationspartner aus dem sozialen und kulturellen Bereich

Das Regionale Umweltbildungszentrum (RUZ) Nationalpark Harz ist fester Kooperationspartner der Schillerschule. Bei Besuchen zweimal im Schuljahr lernen die SchülerInnen, die Natur mit allen Sinnen zu erleben, zu entdecken und zu untersuchen. Durch die Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule Goslar e. V. können die SchülerInnen im Nachmittagsbereich eine Vielfalt von Instrumenten und Musikrichtungen kennen lernen. Die Kooperation mit lokalen Sportvereinen wie dem MTV Goslar, dem GSC, dem Combat Center und dem TKG Tennisverein ermöglicht unserer Schule eine Vielzahl verschiedener Arbeitsgemeinschaften und Betreuungsangebote.

Unsere Lernförderin Frau Simone Kolle unterstützt das Lerntraining an der Schillerschule. Die Bürgerstiftung unterstützt die Lesepaten bei ihrer wöchentlichen Arbeit. Das Weltkulturerbe Rammelsberg e.V. bietet den Kindern im Rahmen der museumspädagogischen Arbeit die Erkundung des Rammelsbergs an.

 

 

Unsere Schillerschule nimmt als eine von 40 Grundschulen in Niedersachsen an der Erprobungsphase Werte und Normen an Grundschulen teil. Alle zwei Jahre findet unser großer Adventsbasar in der Schule statt und unser jährliches „Sportliches Sommerfest“, in Zusammenarbeit mit unseren FSJlern, ist auch immer wieder ein besonderes Ereignis.